GPT

Zusammenfassung

Die Glutamatpyruvattransaminase (GPT) - auch als Alaninaminotransferase oder ALT bekannt - ist ein zytoplasmatisches Leberzellenenzym, dessen Ansteigen im Blut in hohem Grade auf einen Leberschaden, z.B. durch Hepatitis, Zirrhose oder Lebertumore, hinweist.

Serumwerte, die mehr als 15-fach über der oberen Referenzgrenze liegen, deuten immer auf einen akuten Leberzellenschaden hin, welcher entweder einen viralen, toxischen oder zirkulatorischen Ursprung hat. Bei den meisten Arten von Leberkrankheit ist die GPT-Aktivität höher als jene der Glutamatoxalacetattransaminase (GOT); eine Ausnahme ist bei der alkoholischen Hepatitis gegeben. Das Verhältnis der GPT zur GOT kann weitere Informationen über die Schwere der Krankheit geben und als Prognoseindikator dienen.

Die GPT kann in der Arztpraxis innerhalb von Minuten mit Reflotron Plus-Instrumenten durch den Gebrauch von Reflotron GPT festgestellt werden.