Triglyzeride

Medizinischer Hintergrund

Ursprung und biologische Vorgänge

Triglyzeride werden aus der Nahrung aufgenommen, bzw. endogen in der Leber oder im Fettgewebe hauptsächlich aus Kohlenhydraten gebildet. Die Triglyzeride werden im Fettgewebe und in den Muskeln als Energiereserve eingelagert. Je nach den Energieanforderungen des Körpers werden sie nach und nach freigesetzt und in Glyzerin und freie Fettsäuren hydrolytisch aufgespalten. (13)

Indikationen

Die Indikationen spiegeln die Bedeutung von Triglyzeriden als bedeutenden kardiovaskulären Risikofaktor wider (13, 14). Die Kenntnis der Triglyzerid-Konzentration trägt zur Entscheidung bei, ob eine lipidsenkende Therapie eingeleitet werden soll.

  • Diagnose und Prävention von Fettstoffwechselstörungen .
  • Einschätzung des kardiovaskulären Risikos.
  • Beurteilung von Lipidstoffwechselstörungen.
  • Verlaufskontrolle der lipidsenkenden Therapie.

Bestimmung

Triglyzeride und Gesamtcholesterin als entscheidende kardiovaskuläre Risikofaktoren können einfach und schnell mit Accutrend Plus aus frischem Kapillarblut gemessen werden. Für den Einsatz in der Arztpraxis wie auch in der Apotheke eignen sich außerdem die Reflotron-Systeme, für die Sie zum Nachweis mit Reflotron Triglyzeride kapilläres oder venöses Vollblut, Plasma oder Serum benötigen.

Ergebnisse

Die folgenden Daten basieren auf den seit 2001 geltenden Richtlinien für Erwachsene des U.S.-amerikanischen Nationalen Cholesterin-Bildungsprogramms (National Cholesterol Education Program, NCEP) (4).

Triglyzeride mg/dl mmol/l
Optimaler Wert <150 <1,7
Grenzwertig 150 - 199 1,7 - 2,2
Hoch 200 - 499 2,3 - 5,6
Sehr hoch ≥500 ≥5,6

Hinweise

  • Triglyzeride sollten auch bei nicht nüchternen Patienten bestimmt werden, da postprandiale Triglyzerid-Werte die Konzentration der besonders atherogenen triglyzeridreichen Lipoproteine widerspiegeln (7).
  • Bei Patienten, die ansonsten normale Nüchtern-Triglyzeride aufweisen, können im Tagesverlauf erhöhte Triglyzerid-Spiegel auftreten, die mit einer vorzeitigen Koronarsklerose verbunden sind (15, 16). Es empfiehlt sich, Triglyzeride mit einem Point-of-Care-Gerät zu Hause oder in der Arztpraxis zu messen, um das kardiovaskuläre Risiko besser zu erfassen und eine lipidsenkende Therapie im Verlauf zu kontrollieren.

Interpretation

Klinisch relevante Veränderungen der Triglyzeridspiegel können unterschiedliche Ursachen haben (13):

Ursachen von hohen Triglyzeriden

  • Krankheiten: Typ-2-Diabetes, Hypothyreose, chronische Niereninsuffizienz, nephrotisches Syndrom, Lebererkrankungen, Pankreatitis.
  • Lebensstil: Übergewicht, Bewegungsmangel, Zigarettenrauchen, sehr hohe Kohlenhydrataufnahme (über 60 % der Gesamtenergie), übermäßige Alkoholaufnahme.
  • Medikamente: Beta-Blocker, Kortikosteroide, Östrogene, orale Verhütungsmittel, Proteasehemmer.
  • Genetische Veranlagung (familiäre Hypertriglyzeridämie, familiäre kombinierte Hyperlipidämie).

Ursachen von niedrigen Triglyzeriden

  • Krankheiten: Hypothyreose, Malabsorptionssyndrom.
  • Lebensstil: fettarme Ernährung.
  • Mangelernährung.
  • Medikamente: Ascorbinsäure.

Tipps & Empfehlungen

  • Bei allen Personen ab 20 Jahren sollten die Blutfette einschließlich der Triglyzeride regelmäßig untersucht werden, um das individuelle kardiovaskuläre Risiko zu erfassen (4, 17).
  • Bei Triglyzeriden über 500 mg/dl (5,6 mmol/l) besteht ein erhöhtes Risiko für eine akute Pankreatitis. Die Therapie der Hypertriglyzeridämie kann dazu beitragen, eine akute Pankreatitis zu vermeiden (14).
  • Erhöhte Triglyzerid-Werte sollten Sie veranlassen, das vollständige kardiovaskuläre Risikoprofil des Patienten zu erfassen, einschließlich weiterer metabolischer Parameter und den Lebensstil (metabolisches Syndrom!).
  • Beginnen Sie 2 bis 4 Wochen nach Einleitung einer lipidsenkenden Therapie mit der Therapiekontrolle. Accutrend Plus eignet sich sehr gut für die Verlaufskontrolle von Gesamtcholesterin und Triglyzeriden aus Kapillarblut.
  • Als einfach zu bedienendes Messgerät kann Accutrend Plus problemlos zur Selbstmessung der Triglyzerid- und Cholesterinspiegel durch Patienten auch zu Hause eingesetzt werden.