Laktat

Medizinischer Hintergrund

Ursprung und biologische Vorgänge

Laktat, das Salz der Milchsäure, ist das Endprodukt des anaeroben Glukosemetabolismus. Es entsteht bei einer Hypoxie im Gewebe, wenn die dem Körper verfügbare Sauerstoffmenge zu gering ist, wenn die Bildung erhöht oder die Verwertung von Laktat gestört ist. (1)

Wird dem Muskel beim Training mehr Energie abgefordert, als er im Rahmen seiner aeroben Kapazität erzeugen kann, entsteht vermehrt Laktat. Die anaerobe Schwelle, ab der die Sauerstoffversorgung des Muskels nicht mehr ausreicht, hängt insbesondere vom individuellen Trainingszustand ab. Sammelt sich Laktat an, übersäuert es den Muskel und reduziert dessen Aktivität. (1, 3, 4)

Aerober und anaerober Stoffwechsel sind eng miteinander verknüpft. So liefert bei Beginn einer körperlichen Belastung zunächst der anaerobe Stoffwechsel die benötigte Energie, bis das aerobe System diese Aufgabe übernimmt (5).

Laktat entsteht auch bei einer verminderten Sauerstoffversorgung im Rahmen einer schweren, oft intensivpflichtigen Erkrankung.

Indikationen

Die Bestimmung der Laktatwerte ist in der Leistungsdiagnostik, der kardiopulmonalen Rehabilitation sowie in der Notfall- und Intensivmedizin von Bedeutung (1, 2):

  • Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung im Freizeit- und Leistungssport.
  • Leistungsdiagnostik in der Rehabilitation kardialer und pulmonaler Erkrankungen.
  • Prognose und Verlaufsbeurteilung bei Kreislaufschock, z. B. bei Myokardinfarkt, schwerer Herzinsuffizienz, und bei Vergiftungen.
  • Klärung unklarer metabolischer Azidosen, besonders bei Anionenlücke und komatösen Patienten, z. B. bei Diabetes mellitus, Nierenversagen.
  • Diagnose kongenitaler Lactazidosen und mitochondrialer Myopathien.
  • Erkennung fetaler Notsituationen während der Geburt.
  • Erkennen von Gewebshypoxien, wenn der pO2 noch im Referenzbereich liegt, z.B. bei Sepsis.
  • Therapiesteuerung in der Intensivmedizin.

Bestimmung von Laktat mit AccutrendPlus

Laktat kann mit dem Accutrend Plus-System einfach und schnell mit BM-Lactate-Teststreifen aus Kapillarblut quantitativ bestimmt werden. Accutrend Plus ist ein flexibles, tragbares Gerät, das sich sowohl für den Einsatz in der Arztpraxis oder Klinik als auch für zu Hause oder beim Training vor Ort eignet. Das Messgerät liefert Ergebnisse in nur 60 Sekunden.

Anhaltspunkte für trainingsabhängige Werte:
Trainingsart Laktat-Konzentration Stoffwechsel
Regenerativ <1,5 mmol/l Aerober Fettstoffwechsel
Extensiv <2,0 mmol/l Aerober Fettstoffwechsel
Instensiv 2,0 - 4,0 mmol/l Aerober-anaerober Fett-Kohlenhydrat-Mischstoffwechsel
Wettkampfspezifisch >4,0 mmol/l Anaerober Kohlenhydratstoffwechsel

Notfall-/Intensivmedizin

Bei Werten über ca. 5,0 mmol/l liegt eine metabolische Azidose vor.

Hinweise

  • Die Bildung von Laktat aus Erythrozyten im Vollblut nimmt bereits bei kurzer Lagerung bei Raumtemperatur stark zu (6). Daher ist die sofortige Bestimmung von Laktat mit einem Point-of-Care-System wie Accutrend Plus aus frischem Kapillarblut besonders zu empfehlen (7).

Interpretation

Ursachen für erhöhte Laktatwerte

  • Anaerobes Training hoher Intensität, Überlastung.
  • Gewebehypoxie im Rahmen einer schweren Erkrankung, z. B. Schock, Sepsis, Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt, Nierenversagen.
  • Übermäßige Laktatbildung z. B. bei schwerer Erkrankung, Infektion, hereditäre Stoffwechselstörung.
  • Laktazidose, z. B. bei Blutzuckerentgleisung eines Diabetes mellitus, oder medikamentös verursacht.

Tipps & Empfehlungen

  • Bei der Entnahme von Kapillarblut sollte wiederholtes Ballen der Fäuste vermieden werden, da sich dadurch die Laktatwerte erhöhen.
  • Allgemein gilt: Je höher die Laktatwerte, desto schwerwiegender ist die Erkrankung. Die Werte müssen immer unter Berücksichtigung anderer Befunde und Laborwerte beurteilt werden.
  • Accutrend Plus ermöglicht zusätzlich die Bestimmung der wichtigen kardiometabolischen Parameter Glukose, Cholesterin und Triglyzeride in einem Gerät.